10. - 11. September 2021

Ried im innkreis

Ein kleiner Nachhall zu einem einprägsamen Festival-Wochenende

Am 10. und 11. September 2021 gab es für die aufmerksamen Rieder:innen neben der Rieder Messe noch etwas anderes, Fantastisches und überaus Erstaunliches zu hören, zu sehen, zu fühlen, zu riechen, zu schmecken… und mit allen Sinnen zu erleben: Das Hörsturm – Festival für zeitgenössische Musik und Performance lud zu hochkarätigen Konzerten mit erweiterten Sinneserlebnissen.

Sei es der Sinnes-Freitag und die Eröffnung, bei der das Publikum eingeladen wurde, selbst eine grafische Komposition schmeckend umzusetzen, dem Sehsturm, bei dem visuelle und auditive Eindrücke eins wurden, der Sinnesreise mit dem Quartett SAX OFF ON, das die Gewinnerstücke des Kompositionswettbewerbs «Fühlsturm» (Achtung: Tastsinn!) uraufführten und kürten, dem temperamentvollen und musikalisch überwältigenden Trio des Ensemble Phace, einem meditativen Konzert, das durch die Einbindung verschiedener Düfte eine tiefere Ebene des Zuhörens zuließ… Sei es der Hörsturm-Samstag und die erweiterten Sinne, bei dem die Kinder zur Aufführung brachten, was sie zuvor in einem 3-tägigen Workshop lernten, eine inspirierende Performance des Blechbläserquintetts quinTTTonic, ein gewaltiges Konzert in der Stadtpfarrkirche in Zusammenarbeit mit Musica Sacra, das einzelne musikalische Identitäten mit dem Gebäude der Kirche zu einem Gesamtkomplex verschmelzen ließ, dem Klangspaziergang, der die Zuschauer/-hörer/-fühler:innen auf einen gemeinsamen musikalischen und literarischen Weg mitnahm und einen hochmusikalischen Abend und Abschluss des Festivals einleitete.

Die Begleitung zu diesen künstlerischen Höchstleistungen waren upcycled Hörsturm-Leiberl, leckerer Kaffee aus der Privatrösterei Bögl, hausgemachte biologische Schmankerl und wohl eins der schönsten Dinge, die auf einem Festival dieser Art entstehen können: Das spontane Zusammenspiel verschiedener Musiker:innen beim Stürmischen Ausklang mit Lukas Reiner.

Ein überwältigendes Wochenende mit nur wenigen Worten umrisshaft beschrieben, für mehr visuelle Eindrücke zum Erlebten besuchen Sie die Galerie ’21!

 

Außerdem gratulieren wir den Gewinner:innen des Kompositionswettbewerbs «Fühlsturm» ganz herzlich!

1. Platz: Tina Geroldinger

2. Platz: Larisser Schwaiger

3. Platz: Andrea Waldhauser und Markus Haslehner

 

Zur Hörsturm-Zukunft:

2022 kann Hörsturm in kleineren Portionen erlebt werden, mit Workshops für Kinder und Jugendliche und gelegentlichen Konzerten. Augen offen halten und auch 2022 wieder Neues hören!

Liebe Hörsturm-Liebhaberinnen und -Liebhaber!

Bereits zum dritten Mal veranstalten wir im Jahr 2021 das Hörsturm-Festival für zeitgenössische Musik und Performance in Ried im Innkreis. Am 10. und 11. September 2021 kommen dazu wieder an die 30 KünstlerInnen aus verschiedenen Ländern zusammen, um zeitgenössische Musik zu feiern, sie mit dem Publikum zu teilen und sie zu vermitteln.

Besonders am Hörsturm-Festival ist, dass sich der Festival-Standort in einer Gegend befindet, die abseits von Ballungsräumen liegt, wodurch das Aufeinandertreffen von Traditionen und zeitgenössischer Musik besonders intensiv ist. Darum sind wir uns bewusst, dass vor allem die Musikvermittlung eine sehr bedeutende Rolle spielt:

Um das Erleben von zeitgenössischer Musik noch intensiver und nahbarer zu machen, liegt dieses Jahr unser thematischer Fokus auf den fünf Sinnen. Dazu gibt es unter anderem ein Duftkonzert, ein Konzert mit Weinverkostung und einen Klangspaziergang, der die Zuschauer nach einem Konzert in der Rieder Stadtpfarrkirche im Rahmen ihres 300-jährigen Jubiläums in Zusammenarbeit mit Musica Sacra zurück zur Musikschule führt.

Auch junge KomponistInnen bekommen heuer bei einem Kompositionswettbewerb die Chance, ihre musikalischen Ideen zum Sinn «Tasten» zu zeigen und sind eingeladen, an der Ausschreibung in Zusammenarbeit mit dem KomponistInnenbund Oberösterreich und dem Rotary Club Ried i.I. teilzunehmen. Außerdem bieten wir wieder je einen dreitägigen Workshop für Kinder als auch für Jugendliche vor dem Festival an und geben den TeilnehmerInnen eine Bühne zur Abschlussaufführung am Festival. Zusätzlich bereichern ein Konzert speziell für Kinder und Blitz-Workshops für alle BesucherInnen des Festivals vor oder nach jedem Konzert den Veranstaltungskalender.

Wir legen großen Wert auf den Austausch zwischen internationalen und lokalen KünstlerInnen und finden in der Ausgewogenheit einen fruchtbaren Nährboden, um zeitgenössische Kultur in der Umgebung einzubetten.

Eure Organisatorinnen

Teresa Krittl & Teresa Doblinger

_________________________________________________

Lesen Sie mehr zu:

Hörsturm 2020 – Festival für zeitgenössische Musik und Performance

11.-12.09.2020

Ein kleiner Nachhall – die letzte Brise des diesjährigen Hörsturms weht vorüber

Am Hörsturm-Festival 11. und 12. September 2020 waren 30 KünsterInnen in 12 Konzerten und zwei Workshops aller Generationen für alle Generationen zu hören und zu erleben. Skulpturen und Bilder begleiteten sowohl einzelne Performances als auch das gesamte Festival, eine Installation spielte mit den Klängen der Musikschule, Tanz inspirierte neben den Ohren auch die Augen, ein Clown nahm das Publikum mit auf eine Reise… und während die gesamte Musikschule unter diesen Umständen zum Klingen, Schwingen und Erstaunen gebracht wurde, erfüllten feinsinnige Kaffees der Bögl-Kaffeerösterei und hausgemachte (Bio- und regionale) Spezialitäten die Geruchs- und Geschmackssinne. Wer sich nachhaltige Hörsturm-Goodies ergattert hat, wird außerdem noch lange danach ein Stück Hörsturm bei sich haben. Neugierig geworden? Fotos gibt’s in unserer Galerie!

Teresa Krittl & Teresa Doblinger

POST HÖRSTURM ZUM HÖREN:

Ein Podcast zu Zeitgenössischer Musik und dem Hörsturm, ein Gespräch von Elisabeth Haselberger und Lothar Bodingbauer mit Teresa Doblinger als Gästin!

UNTERSTÜTZT UND ERLEBT (K)UNS(T) JETZT!